Testbild mit Text
FAQs (DeTeAssekuranz)

Was leistet der Wohngebäudeversicherer?

Die Wohngebäudeversicherung bezahlt:
• die Kosten für Schäden, die durch die versicherten Gefahren
wie Feuer, Sturm, Leitungswasser usw. entstanden sind.
• den Abbruch des Gebäudes, die Aufräumarbeiten und die
Sicherung des Grundstücks.
Totalschaden am Haus:
• Ist das Haus z. B. abgebrannt, wird es zum sogenannten Neuwertpreis errichtet: Der Versicherte bekommt ein neues, gleichartiges Haus zu heutigen Preisen finanziert – einschließlich der Architekten-, Konstruktions- und Planungskosten.
Wichtig:
Die Neuwerterstattung erhält man nur, wenn innerhalb von drei Jahren mit dem Wiederaufbau begonnen wird.
• Da ein abgebranntes Haus nicht bewohnbar ist, sollten auch Kosten für Mietersatz mitversichert werden.